1. Home
  2. Guide
  3. Fahrstunde
  4. Erfahrungsbericht Sandro

Erste Fahrstunde Erfahrungsbericht von Sandro

Veröffentlicht: 30. Oktober 2020

In diesem interessanten Erfahrungsbericht über die erste Fahrstunde schildert Sandro H. (19) aus Zürich, wie es ihm dabei ergangen ist.

Sandros erste Fahrstunde

Meine erste Fahrstunde hatte ich Mitte November 2019. Was soll ich euch vormachen, ich war echt nervös. Okay, ich hatte mega Schiss. Als ich am vereinbarten Treffpunkt, einem grossen Parkplatz, eintraf, hat mich mein Fahrlehrer schon mit einem breiten Grinsen erwartet. «Aufgeregt?», wollte er wissen. «Ein bisschen». «Keine Sorge», hat er gemeint, «das ist ganz normal. Bis jetzt haben es alle unverletzt überstanden. Den meisten hat es nach ein paar Minuten Spass gemacht und sie konnten es geniessen. Ich passe auf dich auf.

Zuerst hat er mir das Auto erklärt. Wie man den Sitz richtig einstellt, die Spiegel und das Lenkrad. An dieser Stelle muss ich vielleicht noch sagen, dass ich noch nie hinter dem Steuer gesessen bin. Das war also alles neu für mich. Nachdem ich mich also «regelkonform» eingerichtet habe, wusste ich, dass die Fahrerseite in Zukunft mein Zuhause sein wird.

Nach etwa 30 Minuten Vorbereitung war es endlich soweit. Kupplung und Bremse treten, einmal tief durchatmen und den Zündschlüssel drehen. Und da war der Motor schon an.

Das erste Mal anfahren. Kupplung kommen lassen und ein bisschen Gas geben. Abgewürgt. Natürlich hat sich das Gewürge noch mehrmals wiederholt, bis wir schliesslich im Schritttempo über den Parkplatz rollten. Mehr und mehr wich meine Angst der Freude und der Konzentration. Für die letzten zehn Minuten sind wir noch richtig auf der Strasse gefahren. Das war kein Problem, da es nicht viel Verkehr hatte.

Im Nachhinein muss ich sagen, dass es mir viel Spass gemacht hat und meine Angst zwar verständlich, aber absolut unbegründet war. Jetzt muss ich sogar darüber lachen.

Ich wünsche jedem, der die erste Fahrstunde noch vor sich hat, viel Spass und Glück. Und macht euch keinen Stress!

Wir danken Sandro für den genialen Erfahrungsbericht seiner ersten Fahrstunde. Wie du siehst, ist es ganz normal aufgeregt zu sein. Für deine Sicherheit, beachte unbedingt die Tipps für die erste Fahrstunde und wie du dich optimal darauf vorbereitest.

Weiter Informationen findest du im Blog „Führerschein Schweiz„.

drop up

Weg zum Führerschein