1. Home
  2. Guide
  3. Führerschein Schweiz

Führerschein Schweiz Der Schweizer Autoführerschein im Überblick

Veröffentlicht: 5. Dezember 2020

Autor Florian Scheller von todrive.ch
So sieht der Schweizer Führerschein aus! Das Wichtigste zum Schweizer Führerausweis findest du hier!

Über den Schweizer Autoführerschein gibt es vieles zu wissen, ganz besonders wenn man selber den Führerschein machen will und mit dem Thema das erste Mal in Kontakt kommt. Wie hoch sind die Kosten? Wie hoch ist das Mindestalter? Welche Autos darf ich überhaupt Fahren. Dieser Blog gibt dir einen Überblick über den Schweizer Führerschein und den Weg, den du gehen musst, um einen zu bekommen.


Führerschein Kosten Schweiz

Ein Führerschein der Kategorie B in der Schweiz kostet zwischen 2`660 Franken (mit Automatik) und 3`560 Franken (mit Handschaltung). Das ist viel Geld, vor allem für junge Personen, die den grössten Teil der Neulenker aus machen. Dieser Betrag, dessen muss man sich bewusst sein, wird nicht auf einen Schlag fällig sein. Sondern über einen längeren Zeitraum (zwischen 6 und 24 Monate).  In der folgenden Tabelle kannst du dir anhand der detaillierten Kostenauflistung ein genaueres Bild machen.

Kosten Führerschein - so viel Geld brauchst du, um in der Schweiz Autofahren zu lernen

Diese Kosten sind im Schweizer Durchschnitt gerechnet und können nicht nur von Kanton zu Kanton sehr unterschiedlich sein, sondern variieren auch sehr je nach Fahrschüler. Das ist viel Geld, vor allem für junge Personen, die den grössten Teil der Neulenker aus machen. Dieser Betrag, dessen muss man sich bewusst sein, wird nicht auf einen Schlag fällig sein. Sondern über einen längeren Zeitraum (zwischen 6 und 24 Monate). In der folgenden Tabelle haben wir mal die monatlichen Kosten dargestellt, in Abhängigkeit wie lange man für den Führerschein braucht und ob mit Automatik oder Handschaltung:

Automat oder Handschaltung - So unterschiedlich sind die Kosten fürs Autofahren lernen oder für den Schweizer Führerschein

 

Wie du unschwer erkennen kannst, gibt es grosse Unterschiede wann und wie viel Kosten anfallen werden.

 

Eine detailliertere Kostenübersicht für den Führerschein, findest du im Blog «Kostenübersicht Führerschein»

 

Du kannst auch mit dem Kostenrechner hier dir einen individuellen Eindruck verschaffen.

Nähere Informationen erhältst du auch beim Strassenverkehrsamt deines Wohnsitzkantons.

 

Führerschein Schweiz mit 17

 

Den Weg zum Führerschein bereits mit 17 Jahren beginnen ist in der Schweiz erlaubt. Ab deinem 17. Geburtstag kannst du den Lernfahrausweis beantragen, gefolgt von einer obligatorischen 12-monatigen Lernphase, nach der du erst die praktische Fahrprüfung absolvieren kannst. Diese neue Regelung gilt für alle, die noch vor dem zarten Alter von 20 Jahren den Lernfahrausweis beantragen. Bist du älter, musst du keine Lernphase mehr machen.

 

Was du noch über das Thema „Führerschein mit 17“ wissen musst und welche Spezialregelung für alle mit Jahrgang 2003 gilt, erfährst du im Blog „Führerschein mit 17“.

 

Lernfahrausweis Schweiz

 

Damit du den Lernfahrausweis in der Schweiz beantragen kannst, musst du den Nothelferkurs und den Sehtest gemacht haben. Mindestens 17 Jahre alt musst du ebenfalls sein. Als nächstes gehst du zum Strassenverkehrsamt deines Wohnkantons und reichst, samt ausgefülltem Formular und beigelegten Passfotos, alles ein. Du erhältst nach einer gewissen administrativen Bearbeitungsdauer Nummer, mit der du dich für die Theorieprüfung anmelden kannst. Hast du diese erfolgreich bestanden, wird dir dein Lernfahrausweis zugeschickt. Über den Schweizer Lernfahrausweis musst du folgendes wissen:

 

Führerschein Schweiz Gültigkeitsdauer/Ablaufdatum

 

Wie lange sind eigentlich die verschiedenen Fahrbewilligungen gültig in der Schweiz? Das haben sich mit Sicherheit schon viele gefragt. Wir klären auf:

 

Weitere Informationen zum internationalen Führerschein findest du hier.

 

Führerschein Kategorie B

 

Wenn man vom Führerschein der Kategorie B spricht, dann ist der normale Führerschein gemeint, den die meisten Personen in der Schweiz besitzen. Mit dieser Fahrbewilligung darfst du Autofahren im umgangssprachlichen Gebrauch. Aber welche Fahrzeuge darf man mit dem Führerschein der Kategorie B genau fahren. Gute Frage, wir klären auf:

Hier findest du weitere Informationen über die Führerschein Kategorien.

 

Mit Führerschein auf Probe im Ausland

 

Der Führerschein auf Probe ist auch im Ausland gültig. Wenn du aber weiter Weg fahren willst als nur im europäischen Raum, gibt es in seltenen Ausnahmen gewisse Sonderbestimmungen. Informier dich bei der zuständigen Botschaft oder dem jeweiligen Konsulat.

 

Lernfahrausweis beantragen

 

Schritt 1: Nothelferkurs

Als erstes musst du den Nothelferkurs machen. Nach dem Absolvieren des insgesamt 10-stündigen Kurs bekommst du den Nothelferausweis. Dieser ist 6 Jahre gültig.

Weitere Informationen findest du im Blog „Nothelferkurs“.

 

Schritt 2: Sehtest

Den Sehtest kannst du bei jedem anerkannten Optiker oder Augenarzt machen.

Weitere Informationen findest du im Blog „Sehtest“.

 

Schritt 3: Lernfahrausweis beantragen

Mit dem ausgefüllten Antragsformular (inkl. Sehtest) für den Lernfahrausweis, dem Nothelferausweis, farbigen Passfotos und einem gültigen Personalausweis (ID, Pass oder Ausländerausweis) gehst du zum Strassenverkehrsamt deines Wohnkantons oder zur Einwohnerkontrolle deiner Gemeinde und reichst die Dokumente ein. Dein Gesuch wird überprüft und du erhältst eine Referenznummer, mit der du dich für die Theorieprüfung anmelden kannst.

Weitere Informationen findest du im Blog „Lernfahrausweis beantragen“.

 

Schritt 4: Theorieprüfung

Mit der Referenznummer kannst du dich für die Theorieprüfung anmelden. Dieser Anmeldeprozess ist kantonal unterschiedlich.

Weitere Informationen findest du im Blog „Theorieprüfung“.

 

Schritt 5: Lernfahrausweis

Wenn du die Theorieprüfung bestanden hast, wird dir dein Lernfahrausweis per Post zugeschickt.

Weitere Informationen über den Lernfahrausweis findest du im Blog „Lernfahrausweis“.

 

Führerschein auf Probe in der Schweiz

 

Den Führerschein auf Probe bekommst du in der Schweiz nach dem du die praktische Fahrprüfung erfolgreich bestanden hast. Diese befristete Fahrerlaubnis gilt für 3 Jahre. In den ersten 12 Monaten von dieser Probezeit musst du den WAB-Kurs machen. Der Führerschein auf Probe ist als vollwertiger Führerschein zu sehen, Widerhandlungen und Verstöße gegen das Strassenverkehrsgesetz werden aber strenger bestraft.

Weitere Informationen findest du im Blog „Führerschein auf Probe“.

Hilfreiche Tipps wie du dich während dieser Probezeit am besten verhältst, kannst du in diesem Video lernen.

 

Schweizer Autoführerschein - So geht der Weg zum Führerschein - über den Nothelfer, zum Lernfahrausweis, in die Fahrschule beim Fahrlehrer zur praktischen Prüfung etc.
drop up

Weg zum Führerschein